Krimi – das vielleicht berühmteste Genre im Universum

Bei einem Krimi steht das Verbrechen größtenteils im Mittelpunkt. In Verbindung mit dem Verbrechen gibt es oft ein oder mehrere Rätsel und es gibt eine Ermittlerfigur, die das Verbrechen aufklärt. Oft ist die Ermittlerfigur die Hauptfigur. Obwohl die Ermittlungen nachvollziehbar sind, was herausgefunden wurde und was die Ermittlerfigur daraus schließt, ist es nicht immer der offensichtliche Weg. Denn oft wird einer falschen Fährte gefolgt, bis die Wahrheit endlich ans Licht kommt.

Der berühmteste Ermittler/Detektiv der Welt, den ich kenne, ist aller Wahrscheinlichkeit nach Sherlock Holmes. Auch ich bin ihm verfallen, denn er ist nun mal der genialste, coolste und intelligenteste Charakter im ganzen Universum. Egal ob Buch, Film oder Serie, ich konsumiere einfach alles von und mit ihm. Sowohl die älteren Romane, als auch die jüngeren Romane habe ich von Arthur Ignatius Conan Doyle gelesen. Seine Geschichten sind und bleiben einzigartig. 

Auch aus der Feder des berühmten Autors Harlan Coben stammen einige Krimis, wovon ich schon einige gelesen habe. Momentan dienen seine Romane auch als Vorlage für Serien. Meine erste Mini–Serie war „Safe“, darauf folgte „Ich schweige für dich“ und dann „Der unsichtbare Gast“, einfach der Hammer!

Meine BuchEmpfehlungen Krimis: (wird regelmäßig aktualisiert)

Never – Die letzte Entscheidung, von Ken Follett im Lübbe Verlag.
Der Zorn des Oktopus, von Dirk Rossmann und Ralf Hoppe im Lübbe Verlag.